Vinzenz von Paul (1581-1660) – Ein moderner Heiliger der Nächstenliebe

Die beginnende Neuzeit oder Moderne ist auch eine kirchliche Umbruchszeit, in der vieles vorher Selbstverständliche nicht mehr tragfähig war. Vinzenz hat damals im Frankreich des 17. Jh. einen Weg gefunden, der bis heute begehbar ist.

Die Vinzentiner in Deutschland

Im Jahre 1625 sammelte Vinzenz eine Gemeinschaft von Weltpriestern um sich für den Dienst an den Armen. So entstand die „Kongregation der Mission“, auch „Lazaristen“ oder „Vinzentiner“ genannt (Ordensabkürzung: C.M.) Nur wenige geistliche Gemeinschaften sind im deutschen Raum so aus dem Weltklerus entstanden wie die deutsche Provinz der Missionspriester des Hl. Vinzenz von Paul.

Die Lazaristen in Österreich

Am 1. Jänner 2015 wurden die österreichische und die deutsche Provinz der Lazaristen (bzw. Vinzentiner, wie die Gemeinschaft in Deutschland genannt wird) zur Provinz Österreich-Deutschland zusammengeschlossen.

Obdachlosigkeit

Die Famvin Homeless Alliance (FHA) wurde im Jahr 2017 von den Vorsitzenden der vinzentinischen Familie gegründet, um den 400. Geburtstag des vinzentinischen Charismas zu feiern. Dies war inspiriert von dem Willen gemeinsam noch mehr für unsere ärmsten Brüder und Schwestern

Mehr erfahren...

Die Wundertätige Medaille

Maria zeigt Katharina eine Medaille und beauftragt sie, eine solche prägen zu lassen:
„Lass nach diesem Muster eine Medaille prägen. Alle, die sie mit Vertrauen tragen, werden den besonderen Schutz der Muttergottes erfahren“.

Mehr erfahren...

Zitat des Tages

Erbarmende Liebe gewinnt die Welt.

Vinzentiner weltweit

Auf allen fünf Kontinenten stehen viele Mitbrüder als Priester, Diakone, Laienbrüder, Bischöfe und Kardinäle in der Nachfolge Christi,

wie der heilige Vinzenz sie gelebt hat.