Die beginnende Neuzeit oder Moderne ist auch eine kirchliche Umbruchszeit, in der vieles vorher Selbstverständliche nicht mehr tragfähig war. Vinzenz hat damals im Frankreich des 17. Jh. einen Weg gefunden, der bis heute begehbar ist. Christliche Nächstenliebe ist für ihn ein Werk der Gerechtigkeit. Die Armen leiden oft mehr unter dem Mangel an Organisation als am Mangel an gutgesinnten Helfern.

Vinzenz wurde zunächst nicht aus großartigen Berufungsmotiven Priester, sondern weil er aus einfachen Verhältnissen weiterkommen wollte. In den ersten Jahren verläuft sein Leben bisweilen höchst unklar – bis heute weiß man nicht, was man mit abenteuerlichen Geschichten wie einer Verschleppung durch Korsaren nach Nordafrika anfangen soll. In Paris findet Vinzenz schließlich im Kontakt mit den Armen ganz neu seinen Weg. Es wird ihm für sein Leben klar, was er natürlich vorher in der Theologie theoretisch auch gelernt hatte: was es wirklich bedeutet, dass Gott Mensch geworden ist.

Dreh die Medaille um, und du kannst Gott in deinen Mitmenschen, vor allem in den Armen erkennen heißt eines seiner bekannten Worte. Sobald Vinzenz das wirklich persönlich begreift, gelingt sein Leben, nicht nur für ihn selbst. Er wird auch eine der prägenden Gestalten seines Jahrhunderts.

Und die Größe und Ausstrahlung dieses Menschen, der als einer der großen Sozialrevolutionäre, aber auch als einer der großen geistlichen Väter seiner Zeit beschrieben wird, reicht weit über seinen Tod hinaus: Heute folgen über vier Millionen Christen bewusst seinen Spuren: Die weltweite Vinzentinische Familie zählt mehr als 150 verschiedene Vereinigungen und Gemeinschaften.

Das traditionelle Lebensbild des hl. Vinzenz mit Bekehrungs- und Erweckungserlebnissen, sowie vielen Erfolgsgeschichten wird bis in unsere Tage gepflegt (Pujo, Mezzadri, Richartz). Neue Ansätze stellen manches aber in Frage. (Steinke, Forrestal)

LiteraturTitel/AutorVerlag/ISBN-Nr.
Vinzenz von Paul (1581-1660) und die Praxis der Sklaverei im Mittelmeerraum
Steinke Daniel
Olms Verlag 2019
ISBN: 978-3-487-15758-0
Vincent de Paul, the Lazarist Mission, and French Catholic Reform
Alison Forrestal
OUP Oxford (11. Mai 2017)
ISBN-10:
0198785763
ISBN-13: 978-0198785767
Pionier der Moderne
Das abenteuerliche Leben des Vinzenz von Paulvon
Bernard Pujo
Herder Verlag
ISBN: 345-132-145-9
Vinzenz von Paul
Leidenschaft für die Armen
Luigi Mezzadri
Eine Topos plus Biographie
ISBN: 3-7867-8478-7
Vinzenz von Paul
Stationen und Wege
Alfonsa Magdalena Richartz
Johannes-Verlag Leutesdorf
ISBN: 3-7794-1476-7